Wir schließen nun die Türe zu …


Ade, ihr Sommertage,
Wie seid ihr so schnell enteilt,
Gar mancherlei Lust und Plage
Habt ihr uns zugeteilt.

Wohl war es ein Entzücken,
Zu wandeln im Sonnenschein,
Nur die verflixten Mücken
Mischten sich immer darein.

Und wenn wir auf Waldeswegen
Dem Sange der Vögel gelauscht,
Dann kam natürlich ein Regen
Auf uns hernieder gerauscht.

Die lustigen Sänger haben
Nach Süden sich aufgemacht,
Bei Tage krächzen die Raben,
Die Käuze schreien bei Nacht.

Was ist das für ein Gesause!
Es stürmt bereits und schneit.
Da bleiben wir zwei zu Hause
In trauter Verborgenheit.

Kein Wetter kann uns verdrießen.
Mein Liebchen, ich und du,
Wir halten uns warm und schließen
Hübsch feste die Türen zu.

Wilhelm Busch: In trauter Verborgenheit

________________________________

Wir folgen dem Beispiel Wilhelm Buschs und schließen unser Tor nun feste zu. Von Allerseelen bis zum nächsten April bleiben Rumpelstilzchen, Rotkäppchen und all die anderen unter sich. Wir hoffen, dass sie bei Frau Holle ein gutes Wort einlegen, damit es – dem Klimawandel zum Trotz – eine Weiße Weihnacht gibt.

Übrigens: Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, dem empfehlen wir natürlich unser „Märchenwald-Buch“. Auch außerhalb der Saison ist es hier rund um die Uhr bestellbar.

Wir wünschen Ihnen und Euch bereits jetzt eine gesegnete Adventszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Frühjahr!

Bis dahin alles Gute

Ihr und Euer Märchenwald-Team


Allerheiligen – ein letztes Mal geöffnet

Die Saison 2019 neigt sich nun dem Ende zu. Auch in unserem Jubiläumsjahr ist der 1. November unser letzter Öffnungstag. Wer an Allerheiligen zwischen 10:00 und 18:00 Uhr nicht bei uns war, der muss sich bis zum nächsten April gedulden – erst dann erwacht Dornröschen wieder aus dem Schlaf, tanzt Rumpelstilzchen erneut ums Feuer und bekocht Schneewittchen abermals die Zwerge.

Also: Noch einmal die Chance ergreifen und den Märchenwald durchstreifen! Erst Aschenputtel besuchen, dann zu Kaffee und Kuchen – denn natürlich bietet der Kiosk auf unserer Terrasse auch am letzten Tag der Saison warme wie kalte Speisen und Getränke.

So ist es nun schon seit 30 Jahren. Das leibliche Wohl unserer Gäste lag uns seit jeher am Herzen. Was wir heute allerdings nicht mehr bieten, ist das kleine Café/Restaurant, welches wir seit dem Tag der Wiedereröffnung gut 15 Jahre betrieben hatten.

(zum Vergrößern bitte das jeweilige Bild anklicken)

Es lag direkt über dem Kiosk, war von der Terrasse aus über eine Treppe erreichbar und hatte auch unabhängig vom Märchenwald geöffnet. Hochzeits-, Betriebs- und Geburtstagsfeiern wurden dort veranstaltet. Mitte der 90er Jahre hatten wir uns auch in der Erlebnisgastronomie versucht und Gruseldinner angeboten. Während die Gäste „Vampirschweiß“ (Weißwein), „Satansspucke“ (Bier) etc. tranken und ausgesprochen eklig klingende, aber wohlschmeckende Speisen zu sich nahmen, führten Vampire, Zombies und andere Kreaturen der Nacht ein Schauerstück auf, in welches die Gäste mit einbezogen wurden. Die „Geisternacht“ wäre heute vermutlich ein beliebtes „Halloween“-Event, damals hielt sich der Zuspruch in Grenzen. Vielleicht waren wir unserer Zeit etwas voraus. Zumindest ist jetzt – um den 31. Oktober herum – die richtige Zeit, an dieses Märchenwald-Kapitel zu erinnern.

(zum Vergrößern bitte das jeweilige Bild anklicken)

Am 3. Oktober und am Brückentag geöffnet

… schon sind wir wieder im Oktober angelangt. Der Märchenwald ist natürlich auch heuer am Tag der Deutschen Einheit und am letzten Brückentag der Saison, dem 4. Oktober, für Groß und Klein aus Ost und West geöffnet. Damit sind wir von Donnerstag, 3. Oktober, bis Sonntag, 6. Oktober, von 10:00 bis 18:00 Uhr für Sie und Euch da!

30 Jahre ist’s nun her … 1989 war nicht nur das Jahr der Wiedereröffnung unseres Märchenwalds, sondern vor allem das Jahr der Öffnung der deutsch-deutschen Grenze – das Jahr des Mauerfalls.

Verglichen mit den Folgen des deutschen „Herbstmärchens“ war die Neubelebung des Märchenwalds Bad Breisig freilich bloß eine Nebensächlichkeit. Auch unser Unternehmen wurde durch die historischen Veränderungen berührt, was wir nicht nur an den sächselnden Gästen merkten, die uns vor allem Anfang der 90er Jahre häufig besuchten.

Und auch wir haben damals die ehemalige DDR besucht und einen bescheidenen Beitrag geleistet, damit West und Ost sich nach Jahrzehnten der Trennung wieder näherkommen. Denn im November/Dezember 1992 schufen wir einen Ableger unseres Märchenwalds auf dem Ost-Berliner Alexanderplatz (siehe Beitragsbild oben).

Wie kam es dazu? Lesen Sie die Geschichte in unserem Märchenwald-Buch nach oder fragen Sie uns einfach bei Ihrem nächsten Besuch. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Bis dahin schaut euch bzw. schauen Sie sich die Bilder aus dem Jahr 1992 an. Sie zeigen die Werkstatt, in der die Berliner Märchenhäuser unter der künstlerischen Leitung von Willy Zeh gebaut wurden, und die fertiggestellten Häuser auf dem Alexanderplatz.

(zum Vergrößern bitte das jeweilige Bild anklicken)

Anmerkung: Leider besitzen wir von manchen Aufnahmen nur noch Farbkopien der Fotoabzüge, daher die teilweise schlechte Qualität.

Öffnungszeiten ab September

Die „heiße Phase“ ist vorüber! Das meinen wir nicht bezogen auf den Sommer, der sich hoffentlich noch bis in den Oktober erstreckt und dann golden ausklingt … Nein, nachdem wir im Juli und August jeden Tag geöffnet hatten, kehren wir nun wieder zu unseren normalen Öffnungszeiten zurück.

Ab September sind wir nur noch an Sams- und Sonntagen sowie am Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) für Sie und Euch da, bis wir dann an Allerheiligen (1. November), dem letzten Öffnungstag, die Saison 2019 beenden.

20 Öffnungstage lang können Sie und könnt Ihr in diesem Jahr noch unseren Märchenwald besuchen und im Anschluss auf unserer überdachten Terrasse bei Kaffee und Kuchen die schöne Aussicht genießen oder auf unserem Spielplatz Spaß haben. Also, auf in den Märchenwald! Wir freuen uns auf Ihren und Euren Besuch …


PS: In den 30 Jahren seit der Wiedereröffnung des Märchenwald Bad Breisig hat sich natürlich auch unser Spielplatz gewandelt. Schaut Euch die Bilder an!

Wer sich nicht nur für die bei uns dargebotenen Märchen, sondern auch für die Geschichte des Märchenwald Bad Breisig interessiert, für den ist unser Märchenwald-Buch genau das Richtige!

Im Juli und August täglich geöffnet

Ihr habt es geschafft! Die Schülerinnen und Schüler in Rheinland-Pfalz haben ab dem 1. Juli Sommerferien. Wir freuen uns für Euch! Für uns hingegen fängt die Arbeit erst so richtig an. Aber wir machen sie gerne, besonders in unserem Jubiläumsjahr!

Wie jedes Jahr steht unser Tor in den Sommermonaten Juli und August jeden Tag von 10:00 bis 18:00 Uhr offen. Vom 29. Juni bis zum 1. September sind wir also 65 Tage am Stück für Euch da!

Genießt den Spaziergang durch unseren Märchenwald und lasst Euren Besuch auf unserer Terrasse bei Kaffee, Cola, Eis und Kuchen ausklingen – so wie es unsere Gäste seit Jahrzehnten tun.

(zum Vergrößern bitte das jeweilige Bild anklicken)

Und über der Terrasse hält seit diesem Frühjahr unser Weißer Rabe Ausschau. Habt Ihr ihn schon entdeckt?

Wenn Ihr mehr über den Weißen Raben erfahren wollt, dann schaut doch mal in unser Buch

Fronleichnam und am Brückentag geöffnet

Fällt ein Feiertag während der Saison auf einen Dienstag oder Donnerstag, so haben wir natürlich auch am jeweiligen Brückentag geöffnet. Am 20., 21., 22. und 23. Juni – d. h. von Donnerstag bis Sonntag – sind wir von 10:00 bis 18:00 Uhr für Sie und Euch da.

Fronleichnam ist ein katholischer Feiertag, das „Fest des Leibes und Blutes Christi“, an dem des letzten Abendmahls vor Jesu Opfertod und Auferstehung von den Toten gedacht wird.

„Tod und Wiederauferstehung“ ist ein (welt)religiöses und mythologisches Motiv, welches sich auch in zahlreichen Märchen wiederfindet, z. B. im oben abgebildeten „Schneewittchen“ (Zeichnung von Willy Zeh aus unserem Märchenwald-Buch).

Auch in „Dornröschen“, einem Märchen, das seit jeher im Märchenwald Bad Breisig dargestellt wird, klingt die Hoffnung auf die Überwindung des Todes, des „langen Schlafes“, an.

(zum Vergrößern bitte das jeweilige Bild anklicken)

Und werden „Rotkäppchen“ und die „Sieben Geißlein“ nicht auch aus dem Bauch des Wolfs heraus wiedergeboren?

Märchen sind vielschichtig und voller versteckter Bedeutungen! Spazieren Sie mit Muße durch unseren Wald, lassen Sie die Geschichten auf sich wirken und sich von den Tafeln unseres Märchenlehrpfads zum Nachdenken anregen.

Wir wünschen viel Freude beim Besuch unseres Märchenwalds!

Pfingsten 1989/2019

Vor 30 Jahren wiedereröffnet – wir feiern Jubiläum!

Seit 85 Jahren gibt es nun schon unser Märchenreich am Mittelrhein. Allerdings nicht durchgehend. 1934 von Heinrich Schwarz angelegt, musste der Märchenwald 1972 aufgrund des plötzlichen Todes seines Sohnes und Geschäftsnachfolgers Josef Schwarz geschlossen werden. 13 Jahre lang nahm der wild wuchernde Wald am Hang des Breisiger Kesselbergs die Heimat von Aschenputtel, Rumpelstilzchen und Co. wieder in Besitz. Bis Ende 1985 der Immobilienmakler Heinz Pinnen aus Königswinter das Gelände kaufte und mehr als drei Jahre lang die marode Märchen-Attraktion wieder instandsetzte – modernisiert und traditionsbewusst zugleich. Und am Pfingstsamstag des Jahres 1989 fand die große Wiedereröffnung statt – auf den Tag genau 55 Jahre nachdem Heinrich Schwarz die Genehmigung für den Märchenwald erhalten hatte.

Seit 30 Jahren stehen die Pforten des Märchenwalds Bad Breisig kleinen und großen Besuchern wieder offen. Aus diesem Anlass haben wir nun unser Buch „Es war einmal … Märchen aus dem Märchenwald Bad Breisig“ veröffentlicht. Weitere Informationen finden Sie und findet Ihr hier.

Genug geredet – ein Bild sagt mehr als 1000 Worte! Deshalb hier nun ein paar ‚Einblicke‘ in die Vergangenheit des Märchenwalds. Mehr Fotos gibt’s in den Schaukästen auf unserer Terrasse oder in unserem Buch zu sehen.

(zum Vergrößern bitte das jeweilige Bild anklicken)

Was, Ihr wart in 30 Jahren noch nie bei uns? Na, dann wird’s aber Zeit!

Auch am Brückentag geöffnet!

Fast schon eine Selbstverständlichkeit: Am Freitag nach Christi Himmelfahrt steht das Tor des Märchenwalds ebenfalls offen. Wir sind also von Donnerstag (30. Mai) bis Sonntag (2. Juni) jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr für Sie und Euch da.

Übrigens: Vor 30 Jahren hätte es dieses Hinweises gar nicht bedurft, da wir 1989 an jedem Tag, ganz gleich ob Werk-, Sonn- oder Feiertag, geöffnet hatten – damals sogar noch mit dem Wald-Café/-Restaurant (siehe obiges Bild). So ändern sich die Zeiten!

PS: Wer sich für die Geschichte unseres Märchenwalds interessiert, der wird in unserem Buch „Es war einmal … Märchen aus dem Märchenwald Bad Breisig“ u. a. einen reich bebilderten historischen Überblick finden! Ab Pfingstsamstag erhältlich …

Erinnern Sie sich noch?

Die Mauer stand noch, Helmut Kohl war Bundeskanzler in Bonn, Waren und Dienstleistungen zahlte man mit D-Mark, „dass“ wurde mit scharfem S („ß“) geschrieben, der „Eurovision Song Contest“ hieß „Grand Prix Eurovision de la Chanson“ (und gesungen wurde nur in der jeweiligen Landessprache), das AKW Mülheim-Kärlich war nach kurzzeitigem Betrieb vom Netz genommen worden (endgültig, wie sich herausstellen sollte), das Gewerbegebiet Goldene Meile hatte ein florierendes Einkaufszentrum (und Richtung Sinzig einen furchtbar nervigen Bahnübergang), das Puppenmuseum hatte noch nicht lange das alte Breisiger Rathaus bezogen … und der 1934 eröffnete Märchenwald Bad Breisig war nicht mehr als eine schöne Erinnerung.

Doch Letzteres änderte sich am Pfingstsamstag des Jahres 1989, genauer am 13. Mai 1989: Denn vor genau 30 Jahren haben wir den Märchenwald Bad Breisig nach 17-jährigem Dornröschenschlaf und einer gut 3 Jahre währenden Bau-/Renovierungsphase wiedereröffnet. Wer das neu erblühte Märchenreich am Mittelrhein betreten wollte, musste das oben abgebildete Tor durchschreiten.

Haben Sie uns am Eröffnungswochenende 1989 besucht? Lassen Sie uns doch an Ihren Erinnerungen teilhaben und nutzen Sie unsere Kommentarfunktion, schicken Sie uns eine E-Mail oder einen Brief/eine Postkarte! Gerne würden wir Ihre kurze oder lange Rückschau lesen und diese im Rahmen unserer Jubiläumsfeier am Freitag, den 7. Juni 2019, vortragen – natürlich nur mir Ihrem Einverständnis. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen! Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

PS: An diesem Freitag werden wir auch unser Märchenwald-Buch der Öffentlichkeit vorstellen. Details folgen. Bleiben Sie gespannt!

Ei, ei, ei, komm‘ Ostern doch vorbei!

Ostern 2019 im Märchenwald: Wie in jedem Jahr haben wir natürlich auch heuer von Karfreitag bis Ostermontag für Sie und Euch geöffnet, jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr.

Unsere Osteraktion: Jedes Kind erhält am Ostersonntag und Ostermontag jeweils ein gefärbtes Osterei geschenkt!

Liebe Kinder, wir freuen uns auf Euch, Eure Eltern und Großeltern – und natürlich auch auf jeden anderen Besucher!

Wir wünschen allen ein frohes Osterfest!